Berufsorientierungsprogramm

Website

Herausforderung

Viele Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich im Berufsorientierungsprogramm (BOP) zum ersten Mal mit der Frage: „Was will ich später beruflich machen?“ Genau das ist das Ziel dieses Programms: junge Menschen anregen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Und zwar nicht im stillen Kämmerlein, sondern in echten Werkstätten. Hier können die Jugendlichen austesten, worin sie gut sind und was ihnen Spaß macht. Damit möglichst viele Jugendliche in den Genuss des BOP kommen, werden überbetriebliche Berufsbildungsstätten und vergleichbare Einrichtungen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziell unterstützt. Die Website richtet sich daher sowohl an Schüler und deren Eltern als auch an Schulen und Bildungseinrichtungen.

Lösung

Die Webpräsenz der Berufsorientierung basiert auf dem Projektbaukasten des BMBF . Die Seite reiht sich also in die zahlreichen Projektseiten des BMBF ein, unterscheidet sich aber in der Farbgebung, die eine individuelle Ausprägung erhielt. Außerdem wurden für bestimmte Themenbereiche Grafiken entwickelt, die das Erscheinungsbild der Seite optisch aufwerten und ihr einen eigenständigen Stil verleihen. Die inhaltliche Betreuung geschieht durch den Auftraggeber über das CMS OpenText. Über diverse eigenentwickelte Plugins lassen sich im CMS OpenText durch die Redakteure auch einfach Videos und Publikationen aus der BMBF-Datenbank einbinden. Interessenten können sich an einem Newsletter anmelden, welcher in regelmäßigen Abständen durch die Redaktion direkt aus dem CMS über eine Bridge zu phpList versendet wird.
Auftraggeber
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Projektzeitraum
  • Frühjahr 2016
Technologien
  • OpenText
  • Kartenanwendung
Kompetenzen
  • Design & Usability
  • Technische Entwicklung
  • Barrierefreiheit
  • Responsive Web
PROJEKT 27 / 52